Titelbild

„Einmalige und wertvolle Räumlichkeit“ Auszubildende der Bauunternehmung Albert Weil AG erhalten neue Ausbildungs-Werkstatt

Azubi Werkstatt Bauunternehmung Albert Weil AG
Azubi Werkstatt Bauunternehmung Albert Weil AG
Azubi Werkstatt Bauunternehmung Albert Weil AG
Azubi Werkstatt Bauunternehmung Albert Weil AG

Limburg, den 25.03.2021. Ab sofort steht den sechs Auszubildenden zum Industriemechaniker der Bauunternehmung Albert Weil AG eine neue Ausbildungs-Werkstatt zur Verfügung. Der Raum wurde zuvor für die Instandsetzung von Kleingeräten der Limburger Baufirma genutzt - insgesamt sechs Monate dauerten die Umbau- sowie Renovierungsarbeiten.

„Den Impuls für den Umbau des ehemaligen Kleingeräteraumes gaben die Mitarbeiter aus unserer Werkstatt. Daniel Roos, der Leiter der Maschinentechnischen Abteilung, sowie der Leiter der Kleingerätewerkstatt Ingo Obel und die Ausbilder Maximilian Egert und Marcel Pötz haben einen bemerkenswerten Ort geschaffen, auf den wir, als Geschäftsleitung, sehr stolz sind. Auch an dieser Stelle nochmal ein großes Lob und Dankeschön für die Kreativität und das außerordentliche Engagement“, betont Klaus Rohletter, Vorstandsvorsitzender der Bauunternehmung Albert Weil AG.

Die Bauunternehmung Albert Weil AG bildet permanent rund 40 junge Menschen in einem anerkannten Beruf aus - darunter aktuell sechs Auszubildende zum Industriemechaniker.

Der Lehrraum bietet Platz für insgesamt vier Personen, die an vier vollausgestatteten Werkbänken arbeiten können. In den nächsten Monaten ist der Einbau neuer Fenster geplant, um dadurch mehr Tageslicht zu erhalten. Weiterhin prüfen die Werkstattmitarbeiter verschiedene Möglichkeiten der Wandgestaltung.

„Mit der Ausbildungs-Werkstatt steht unseren Auszubildenden nun eine einmalige und wertvolle Räumlichkeit zur Verfügung, die es ihnen ermöglicht, praktische Fertigkeiten an den Werkstücken zu erfahren, sich zurückzuziehen und so z.B. in Ruhe für ihre Prüfungen zu lernen – unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regelungen. Für uns, als Ausbildungsbetrieb, ist dieses Projekt ein absoluter Gewinn und keine Selbstverständlichkeit. Ein Highlight ist das eigens gestaltete Logo, welches um verschiedene Lehrstücke der Azubis ergänzt wurde. Vielen Dank an die Kollegen aus der ‚Kreativ-Werkstatt‘, die dies ermöglicht haben!“, ergänzt Ausbildungsleiterin Elisabeth Schneider.